Wohnen

Die erste eigene Wohnung: Grundausstattung zum Putzen

5 second Studio/shutterstock.com

Die ersten eigenen vier Wände vermitteln das Gefühl von Freiheit. Jede Entscheidung kann allein und selbstbestimmt getroffen werden. Neben diesen großartigen Vorzügen müssen allerdings auch weniger beliebte Pflichten im Alleingang erledigt werden. Dazu zählen Geschirr spülen, Badezimmer putzen und Staub wischen.

Damit alles zügig erledigt werden kann, sollten Besen, Mopp und Reinigungsmittel vorhanden sein. Die Dinge, die wirklich benötigt werden, sind überschaubar. In diesem Ratgeber bietet Frag Team Clean eine Übersicht für die Grundausstattung zum Putzen. Darüber hinaus enthält der Artikel nützliche Tipps und Tricks, damit die erste Wohnung zum Wohlfühlen sauber und gepflegt ist.

Alles für den Boden

Unabhängig vom Bodenbelag gehören ein Staubsauger, ein Besen sowie Handfeger und Kehrblech zur Grundausstattung. Der Staubsauger wird benötigt, wenn die Böden der ganzen Wohnung staub- und krümelfrei werden sollen. Die unterschiedlichen Aufsätze und Düsen eignen sich für Polstermöbel oder für Spinnweben an der Decke und Staubflusen hinter der Heizung.

Für zwischendurch oder bei einem kleinen Missgeschick reichen Besen und Kehrblech. Glatte Böden sollten zusätzlich noch feucht gewischt werden. Fliesen, Laminat oder Parkett haben unterschiedliche Ansprüche. Ein Wischmopp aus Mikrofaser kann auf allen Böden genutzt werden und kommt bei leichten Verschmutzungen ohne Putzmittel aus.

Küchenreinigung

In der Küche ist der Reinigungsaufwand am größten. Oberflächen, Spüle, Backofen, Herd, Mikrowelle, Wasserkocher und Geschirr wollen regelmäßig gereinigt werden. Es lohnt sich für die Küche unterschiedliche Reinigungstücher und Schwämme anzuschaffen. Fürs Geschirr werden eine Spülbürste und Geschirrschwämme, die sowohl eine weiche Seite und eine kratzige für Verkrustungen haben benötigt. Spülmittel hat eine hohe Fettlösekraft und kann daher vielseitig gegen Verschmutzungen eingesetzt werden. Für Angebranntes, Herd und Backofen sind in der Drogerie Spezialreiniger erhältlich.

Die Küchenoberflächen lassen sich einfach und schnell mit einem Reinigungsspray für die Küche und Mikrofasertüchern säubern. Tücher gibt es für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Einige sind zum Säubern, andere zum Polieren von Glas oder dem Entfernen von Staub geeignet. Es lohnt sich, eine Basis an unterschiedlichen Tüchern für jeden Einsatzzweck zu haben. Kaffeemaschine und Wasserkocher setzen bei regelmäßiger Verwendung Kalk an. Dagegen hilft etwas Essig, Zitronensäure oder ein spezieller Entkalker.

Badezimmer putzen

Anders als in der Küche sind die Verschmutzungen im Bad kalkhaltig. Fürs Badezimmer werden daher Reinigungsprodukte benötigt, die eine Säure enthalten. Fertige Reinigungsprodukte sind sehr effektiv und einfach in der Anwendung. Auf die Fliesen und das Waschbecken auftragen, etwas einwirken lassen, abspülen und mit einem Tuch trocken reiben. Für das WC werden eine Bürste und geeignetes Reinigungsmittel benötigt.

Mit den markant geformten Flaschen kann das Putzmittel bis unter den Rand verteilt werden. Für die Reinigung von Spiegeln, Fenstern und Glasflächen in der Wohnung wird ein Glasreiniger benötigt. Der Reinigungsaufwand reduziert sich drastisch, wenn nach dem Duschen die Fliesen und die Duschkabine sofort mit einem Abzieher von Wassertropfen befreit werden.

Ähnliche Beiträge

Haushaltsausgaben & Co.: Die Steuererklärung schnell und vollständig ausfüllen

HausMagazin Redaktion

Skandinavische Wohntextilien: So verschönern Kissen, Kissenhüllen & Wolldecken aus Skandinavien jede Wohnung

HausMagazin Redaktion

Orte, an denen Sie unbedingt eine Kleiderstange nutzen sollten