Immobilien

Brandmeldetechnik in Gewerbeimmobilien: Darum ist eine effektive Brandmeldeanlage unerlässlich

Pixel-Shot/shutterstock.com

Bricht ein Feuer in einem Unternehmen aus, entsteht rasch ein enormes Gefährdungspotential für Menschen, Maschinen und manchmal auch die unmittelbare Umgebung. Deshalb kommt einer effektiv arbeitenden Brandmeldeanlage eine entscheidende Rolle zu. Diese ist Bestandteil eines zuverlässig arbeitenden Sicherheitssystems, zu dem sowohl ein Videoüberwachungssystem als auch eine Gefahrenmeldeanlage gehören sollte. So können auch Gefahren von außen effektiv abgewehrt werden.

Wie kann es in Gewerbeimmobilien zu Bränden kommen?

Es gibt mehrere Gründe, warum es in betrieblichen Einrichtungen zu Bränden kommen kann. Einer liegt in einem möglicherweise unsachgemäßen Umgang der Mitarbeiter mit Arbeitsmitteln oder Einrichtungen. Auch überlastete elektrische Anlagen oder Betriebsmittel können Auslöser für einen Brand sein, ebenso wie eine mangelnde Wartung bzw. Instandhaltung der elektrischen Anlagen oder Maschinen.

Kommt das Brandereignis von außen in die Gewerbeimmobilie, handelt es sich meist um Blitzschlag oder Funkenflug. In beiden Fällen entzünden sich in der Folge Maschinen und Einrichtungsgegenstände und es kommt zu verheerenden Schäden.

Deshalb sind effektive Brandmeldeanlagen in Gewerbeimmobilien so wichtig

Eine exakt auf die Gewerbeimmobilie zugeschnittene Brandmeldeanlage ist der Garant für einen zuverlässigen Brandschutz. Nicht zuletzt deshalb sind Brandmeldeanlagen so wichtig, müssen aber unterschiedliche Anforderungen entsprechen. Vor allem müssen sie exakt auf die Größe des Gebäudekomplexes zugeschnitten sein und bedarfsgerecht geplant worden sein. Nur dann ist gewährleistet, dass sie im Fall eines Brandes auch tatsächlich alle anwesenden Personen schnellstmöglich warnen und diese in der Folge zeitnah reagieren können.

Gewerbeimmobilien optimal absichern: Vorteile einer maßgeschneiderten Brandmeldeanlage

Wer beim Einbau der Brandmeldeanlage in seine Gewerbeimmobilie auf echte Profis für Brandmeldetechnik wie www.heinrich-brandmeldetechnik.de setzt, der macht den ersten richtigen Schritt hin zu einen effizienten Brandschutz, der Leben retten kann.

Je früher ein Brand entdeckt bzw. erkannt wird, desto rascher kann auch mit seiner Bekämpfung begonnen werden. Dazu zählt es auch, eventuell im Gebäude befindliche Personen zu evakuieren. Eventuell können auch noch teure Maschinen abgestellt oder sogar wegtransportiert werden, wodurch die Schäden, die sowohl durch das Feuer als auch durch das Löschen des Brandes entstehen, möglichst geringgehalten werden können.

Nicht zuletzt ist eine effektive Brandmeldeanlage auch wichtig, um die Feuerwehr so rasch wie möglich informieren zu können. Denn gerade bei einem ausgebrochenen Feuer zählt jede Sekunde. Neben der einfachen Information, die die Brandmeldeanlage hier vermittelt, kann sie auch Brandschutzeinrichtungen direkt selbst ansteuern. Das bedeutet, dass:

  • Brandschutztüren automatisch verschlossen werden können
  • Fenster direkt geschlossen werden
  • Tore automatisch geöffnet werden (um der Feuerwehr die Zufahrt zu erleichtern)
  • Rauchabzugsanlagen automatisch in Betrieb genommen werden

Wie sieht effektiver Brandschutz in gewerblichen Immobilien aus?

Kommt es in einer gewerblichen Immobilie zu einem Brand, entsteht ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein industriell tätiges Unternehmen, eine Kita oder ein Pflegeheim bzw. Krankenhaus handelt. Die Maßnahmen, die umgehend getroffen werden müssen, unterscheiden sich nur minimal. Wichtig ist immer, sofort den Brandherd zu erkennen, die Einsatzkräfte zu alarmieren sowie gefährdete Personen zu evakuieren und sogenannte Entstehungsbrände zu bekämpfen. Zudem sollten weitere Brandschutzanlagen wie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sofort aktiviert werden.

Gibt es gesetzliche Vorgaben für Brandmeldeanlagen in Gewerbeimmobilien?

Grundsätzlich müssen die meisten Gewerbeimmobilien mit Brandmeldeanlagen und Feuerlöschern ausgestattet werden. Auch in Gewerbeimmobilien, in denen regelmäßig Personen übernachten, müssen Brandmeldeanlagen installiert werden. Es gibt beispielsweise auch Auflagen der sogenannten Sonderbauvorschrift, wonach in Hotels, Altenheimen, aber auch im produzierenden Gewerbe, Brandmeldeanlagen installiert werden müssen. Diese Pflicht besteht deshalb, weil bezüglich solcher Gewerbeimmobilien eine besondere Gefährdung vorliegt.

Effektiver Brandschutz in Gewerbeimmobilien sollte per hochwertiger Brandmeldeanlage flexibel gestaltet werden

Gerade in gewerblich genutzten Immobilien kann ein Brand verheerende Folgen haben. Deshalb kommt einem umfassenden Brandschutz eine wesentliche Rolle zu. Überaus wichtig ist es, diesen per hochwertiger Brandmeldeanlage flexibel zu gestalten und immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Zudem gilt es, zwischen den unterschiedlichen Gebäudekategorien zu unterscheiden. Denn Büroräumlichkeiten, in denen die Verwaltung untergebracht ist, benötigen eine andere Art von Brandschutz als Produktionsstätten oder Lagerhallen.

Ähnliche Beiträge

80 Heidberg Immobilie: Preisrückgang seit 2022

HausMagazin Redaktion

Schlüsselfertig bauen oder doch lieber Eigenleistung?

HausMagazin Redaktion

Immobilie verkaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

HausMagazin Redaktion