Wohnen

Orte, an denen Sie unbedingt eine Kleiderstange nutzen sollten

kleiderstange
Omkoi/shutterstock.com

Offene Kleiderschränke mit Kleiderstangen erfreuen sich online aktuell großer Beliebtheit, denn sie bringen viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Kleiderschränken mit sich. Sie sehen nicht nur schick aus und präsentieren einem die eigenen Kleidungsstücke direkt, sondern sind auch noch überaus praktisch und kompakt. Eine Kleiderstange lässt sich zudem individuell anbringen und anpassen, was ebenfalls viele zu diesem Trend hinzieht.

Doch wo genau lässt sich eine solche Kleiderstange alles anbringen? Das Schlafzimmer ist für viele die erste Option, aber es gibt auch hier viele Geheimtipps, um nicht nur das Beste aus dem verfügbaren Platz herauszuholen, sondern auch Ordnung zu schaffen.

Im Flur

Die Garderobe im Flur ist vermutlich schon ein Ort, an dem Sie Kleiderstangen verwenden. Diese eignen sich besonders bei vielen Mitbewohnern, oder eben bei vielen Jacken, Mützen oder Schals, die Sie am Eingang lagern wollen. Sie geben nicht nur Ihren Klamotten genug Freiraum, sondern sind auch für Gäste eine wunderbare Lösung, um sich direkt wohlzufühlen.

Zusätzlich können hier auch weitere Ablageflächen, ein Schuhschrank oder sogar eine Sitzbank installiert werden. Die Kleidung kann so je nach Jahreszeit und Wetter angepasst werden, sodass immer nur die nötigsten Jacken im Flur hängen.

In einer Ecke

Die meisten denken bei Kleiderstangen sicher an durchgängige und gerade Installationen, aber das muss nicht immer der Fall sein. Mittlerweile gibt es auch Eck-Kleiderstangen, die sich perfekt für enge Räume und wenig Platz eignen. Dabei gibt es unterschiedliche Modelle, die sich perfekt an die eigene Wohnung anpassen lassen. Das ist eben der Vorteil von Kleiderschrank, denn ein Schrank wäre hier vermutlich zu sperrig und würde den Raum nur unnötig wegnehmen.

Hier sollte auch die einfache Montage erwähnt werden, denn egal, welche Kleiderstange Sie verwenden, die Anbringung ist spielend leicht und noch dazu sicher. Besonders Eck-Kleiderstangen profitieren davon und lassen sich schnell und einfach installieren.

In einer kleinen Nische

Kleiderstangen machen sich auch besonders gut in kleinen Nischen oder Aushöhlungen von Wänden. Da sich die Länge individuell einstellen lässt, sind Stangen deutlich anpassbarer und flexibler als Einbauschränke und fassen noch dazu deutlich mehr Kleidungsstücke. Mit einem Vorhang können Sie diesen Bereich auch vor Blick abschirmen und als Lager für aktuell noch verwendete Klamotten verwenden. Sie können aber so gut wie alles damit anstellen, je nachdem, was Sie eben benötigen.

Im Kinderzimmer

Und auch bei den Kleinsten kommen Kleiderstangen immer gut an. Hier macht sich vor allem der Faktor der Sichtbarkeit richtig gut, denn Kinder können so ihr Outfit selbst entscheiden und haben eine bessere Sicht auf ihre eigene Kleidung. Es gibt sogar spezielle Kleiderstangen, die für Kinder gemacht sind und so auch eine direkte Zugänglichkeit gewährleisten. Und auch Ordnung ist dadurch immer geschaffen, denn alles hängt in einer Reihe.

Im Badezimmer

Kleiderstangen im Bad bringen viele vermutlich nur mit einer Halterung für Handtücher in Verbindung, doch auch hier gibt es viele weitere Optionen, den Platz optimal zu nutzen. Sie können Kleiderstange natürlich für zusätzliche Handtücher nutzen, aber auch für Kleidung oder Vorhänge. Wenn sie genug Gewicht aushalten, tragen Stangen sogar Putzutensilien, denn Sprühflaschen lassen sich wunderbar einhängen.

Ähnliche Beiträge

Nachbarn legal terrorisieren: Lustige Streiche, ohne zu übertreiben

HausMagazin Redaktion

Was ist nachhaltiger: Der Geschirrspüler oder doch das gute alte Spülen per Hand?

HausMagazin Redaktion

Ist das Heizen mit Brennholz im Winter 2023 die richtige Wahl?

HausMagazin Redaktion