Heimwerken

Site vorschlagen: Richtiges Vorgehen bei einem Verkehrsunfall

Verkehrsunfall
tommaso79/shutterstock.com

Ein Verkehrsunfall ist in jedem Fall eine Notfallsituation, in der schnelles Handeln gefragt ist. Egal, ob nur eine kleine Schramme oder im schlimmsten Fall Verletzte, der Schaden muss dokumentiert und Einsatzkräfte müssen gerufen werden. In der Fahrschule ist die Sicherung der Unfallstelle ein wichtiges Thema und sollte in den Folgejahren immer wieder aufgefrischt werden. Das richtige Verhalten ist wichtig, um weitere Unfälle zu vermeiden und den Schaden zu minimieren.

Site vorschlagen bei einem Verkehrsunfall: Warum ein Link manchmal wichtig ist

Unfallszenarien können sehr unterschiedlich ausfallen. Jedoch gibt es auch Dinge, die unabhängig vom Unfall gemacht werden müssen. Wichtig ist dabei, immer einen kühlen Kopf zu bewahren, auch wenn es möglicherweise verletzte Personen gibt. Auch, wenn es sich hier um eine schwerwiegende Situation handelt, sollten Sie trotzdem die wichtigsten Maßnahmen im Kopf haben. Im Nachgang können Sie einen Link vorschlagen, um weitere Verkehrsteilnehmer vor der Unfallstelle zu warnen. Häufig spricht man im Web 2.0 hierbei von Site vorschlagen.

Die richtige Verhaltensweise bei einem Verkehrsunfall

Ist ein Unfall passiert, dann ist es wichtig, zuerst die Gefahrenzone so gut es geht zu sichern. Wenn sich ein oder mehrere Autos noch bewegen können, sollten sie möglichst von der Fahrbahn gebracht werden. Zuerst sollte bei jedem Fahrzeug die Warnblinkanlage eingeschaltet werden, sodass ankommende Autos die Gefahr sehen können. Danach muss jeder Beteiligte eine Warnweste überziehen. Diese lässt sich entweder im Handschuhfach oder im Kofferraum finden. Zuletzt werden die Warndreiecke aufgestellt, die Entfernung ist hier abhängig vom Unfallort.

warndreieck aufstellen
AlpakaVideo/shutterstock.com

Je höher die Geschwindigkeiten, desto weiter auseinander sollten die Dreiecke stehen. Maximal 400 Meter auf einer Autobahn sind nötig, um Gefahr zu signalisieren. Merken Sie sich, dass die weiß-schwarzen Leitpfosten immer in einem Abstand von 50 Meter zueinander stehen. Achten Sie bei der Unfallsicherung auch darauf, dass Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen. Überqueren Sie nie eine Straße unbeaufsichtigt und halten Sie sich am Straßenrand auf, sofern es möglich ist. Besonders Vorsicht ist geboten, wenn sich keines der Fahrzeuge von der Unfallstelle wegbewegen lässt. Dies gilt vor allem, wenn Sie auf der Autobahn auf der linken Fahrspur verunfallt sind. Hier gilt eine besondere Vorsicht, nicht in den noch laufenden Autoverkehr zu geraten.

Eine noch größere Vorsicht gilt bei großen Schrottschäden, dem Austritt von Flüssigkeiten oder sogar einem Brandgeschehen. Hier müssen alle Beteiligten aus der Gefahrenzone gebracht werden, wenn dies möglich ist. Manchmal lassen sich leider nicht alle Personen retten, Sie selbst sollten sich aber nicht in Gefahr begeben, wenn Sie dabei Ihr eigenes Leben gefährden.

Was tun, wenn es Verletzte gibt?

Die Unfallstellen abzusichern ist die erste wichtige Maßnahme, auch wenn Sie wissen, dass es möglicherweise verletzte Personen gibt. Das Risiko ist somit niedriger, dass noch ein weiterer Unfall entsteht und Autos stattdessen die Unfallstelle umfahren können. Ist dies erledigt, so muss zuerst der Notruf gewählt werden. Oftmals ist es egal, ob sie 112 oder 110 anrufen, denn beide Einheiten sind miteinander verbunden. Bei einem ärztlichen Notfall ist aber 112 ratsamer. Die Polizei kümmert sich später um den Schaden und den Unfallhergang. Schildern Sie das Ausmaß des Unfalls und begeben Sie sich selbst dabei nicht in Gefahr.

autounfall
Robert Crum/shutterstock.com

Sollte Ihr Handy nicht mehr funktionieren, gibt es andere Möglichkeiten, Kontakt mit dem Notruf aufzunehmen. An Autobahnen gibt es verschiedene Notfalltelefone, die benutzt werden können. Ansonsten gibt es mittlerweile auch Autos, die automatisch ein Notsignal an den nächsten Notruf wählen, sobald ein Unfall geschehen ist. Wenn Sie den Notruf gewählt haben, bleiben Sie in der Nähe der verletzten Person, insofern es möglich ist.

Die Person am anderen Ende wird Ihnen Hinweise für erste medizinische Maßnahmen geben. Dazu gehören Hinweise zur Stabilisierung eines Patienten, aber auch mögliche Wiederbelebungsmaßnahmen. Auch hier gilt es, Personen aus der Gefahrenzone zu schaffen, wenn möglich. Erste Hilfe muss so lange durchgeführt werden, bis der Rettungsdienst eintrifft. Hier sollten Sie nicht zweimal darüber nachdenken, denn jegliche Hilfe ist besser, als nichts zu tun. Selbst, wenn Ihre Erste-Hilfe-Maßnahmen am Ende nichts gebracht haben, haben Sie es dennoch versucht. Unterlassene Hilfeleistung ist außerdem eine Straftat.

Was sollten Sie nach einem Unfall tun?

Die Dokumentation des Unfalls übernimmt meist die Polizei. Sie sprechen über den Unfallhergang, untersuchen die jeweiligen Fahrzeuge und die umliegende Fahrbahn. Sie sprechen auch mit allen Beteiligten, vermutlich auch mit Zeugen, die den Unfall möglicherweise gesehen haben. Eine Schuldzuweisung, Schadensersatz oder eine mögliche Verurteilung sind alle abhängig vom Unfall selbst. Merken Sie sich Namen, Kennzeichen und dokumentieren Sie den Unfall mit Fotos, um das Gesamtbild vor Augen zu haben. Später sollten Sie sich auch bei Ihrer Versicherung melden und den Schaden besprechen.

unfall mit zwei autos
Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Kurze Zusammenfassung der wichtigsten Schritte:

  1. Unfallstelle sichern, damit keine weitere Gefahr für das Menschenleben besteht.
  2. Notruf wählen und, wenn nötig, Erste Hilfe leisten.
  3. Polizei benachrichtigen, wenn nicht schon vorher getan.
  4. Unfall dokumentieren oder dokumentieren lassen. Absprache mit der Polizei und der Versicherung.

Wie reagiere ich als Zeuge?

Es kann auch sein, dass Sie einen Unfall mitbekommen haben, selbst aber nicht daran beteiligt sind. Hier müssen Sie sich die Frage stellen, ob Hilfe benötigt wird. Mehr Personen am Unfallort sind nicht immer ratsam, aber helfende Hände können auch im Notfall Leben retten. Wenn Sie zum Beispiel eine ärztliche Ausbildung haben, dann können Sie den verunfallten Menschen helfen und Erste Hilfe leisten. Ansonsten wäre die erste Maßnahme immer, den Notruf zu wählen, solange sich andere um die Sicherung der Unfallstelle kümmern. Sie müssen ebenso auf das Eintreffen der Rettungsdienste warten und ihnen Ihre Lage schildern.

Site vorschlagen: Unser Fazit zum Thema Verkehrsunfall

Unfälle sind einzigartig und in der Not ist es für Beteiligte meist schwer, den Überblick zu behalten. Merken Sie sich die wichtigsten Maßnahmen, um im Notfall vorbereitet zu sein. Überprüfen Sie auch die Ausstattung Ihres Autos, ob Warnweste und Warndreiecke auch dort sind, wo sie sein sollen. Ansonsten ist es wichtig, nicht überstürzt zu handeln. Die Sicherung der Unfallstelle ist das Wichtigste und sollte immer zuerst folgen. Vor allem auf Schnellstraßen oder Autobahnen müssen Auffahrunfälle vermieden werden. Der Notruf und die Erste Hilfe folgen danach und können im Notfall Leben retten.

Ähnliche Beiträge

Herd anschließen im Altbau: Darauf sollte man achten

HausMagazin Redaktion

Prognose der Immobilienpreise: Welche Entwicklung ist zu erwarten?

HausMagazin Redaktion

Holzplatte an Wand befestigen: Tipps und DIY-Anleitung

HausMagazin Redaktion