Garten

Fassadenstrahler, Erdspießstrahler & Außenstrahler: Traumhaft schönes Licht für Hauswand & Garten

Mariana Serdynska/shutterstock.com

Gartenbesitzer nutzen den Außenbereich gerade in den warmen Sommermonaten gerne für gemütliche Grillabende mit den Nachbarn, für Sommerevents mit der Familie oder einfach zum gemütlichen Beisammensein auch zu späterer Stunde. Wer sich dann Gedanken darüber macht, wie er seinen Outdoorbereich mittels traumhaft schöner Beleuchtung so richtig in Szene setzen kann, der findet im Internet eine große Auswahl an Fassadenstrahlern, Erdspießstrahlern und Außenstrahlern.

Die optimale Beleuchtung des Gartens mittels Erdspießstrahlern und der Fassade mittels Fassadenstrahlern inkludiert mehrere Aspekte

Mit edlen Fassadenstrahlern in verschiedenen Designs oder aber auch Erdspießstrahlern, die die Wege im Garten sicherer machen, gelingt es nicht nur, Fassaden und Gärten in wunderschönes Licht zu tauchen oder einzelne Bereiche wie Beete oder Sträucher gekonnt in Szene zu setzen.

Fassadenstrahler und Erdspießstrahler bieten zudem einen nicht zu unterschätzenden Sicherheitsaspekt, denn nur mit ihrer Hilfe lassen sich bestimmte Bereiche im Garten sicherer gestalten. So lassen sich beispielsweise Wege, Einzäunungen oder sonstige Hindernisse überaus gut ausleuchten, sodass die Stolpergefahr gebannt wird.

Es macht auch aber Sinn, mit ausreichend Beleuchtung rund um sein Zuhause dafür zu sorgen, dass keine unerwünschten Personen das Grundstück betreten und sich dem Wohnbereich nähern oder sich sogar Zutritt zum Wohnbereich verschaffen. Mittels Fassadenstrahlern und/oder Erdspießstrahlern wird auch der Sicherheitsaspekt überaus gut umgesetzt, vor allem dann, wenn die Außenbeleuchtung mit einem Bewegungsmelder kombiniert wird.

Erdspießstrahler und Fassadenstrahler: Für jeden Garten und jedes Gebäude geeignet

Den Außenbereich des Zuhauses oder den Garten mittels einer individuellen Außenbeleuchtung in Szene zu setzen, ist ein neuer Trend. Onlineshops wie www.licht-erlebnisse.de/aussenleuchten/fassadenstrahler bieten diesbezüglich eine breite Auswahl an unterschiedlichen Außenstrahlern für die Fassade oder das Erdreich. Erdspießstrahler und Fassadenstrahler müssen einige Anforderungen erfüllen, unter anderem müssen sie:

  • unempfindlich gegen Wind und Nässe sein
  • relativ robust gebaut sein
  • sicher angebracht werden können
  • einfach in der Handhabung sein

Moderne Fassaden- und Erdspießstrahler können zudem auch mit farbigen Leuchtmitteln gut in Szene gesetzt werden. So werden Fassaden oder Bereiche des Gartens nicht einfach nur angestrahlt, sondern auch optisch perfekt in den Mittelpunkt gerückt. Vielleicht soll im Zuge der Lichtgestaltung sogar mit wechselnden Farbelementen gespielt werden? Dann sind Modelle mit RGB-LED-Leuchtmitteln genau richtig. Per Fernbedienung können diese Leuchtmittel ganz einfach in andere Farbsegmente umgestellt werden.

Moderne Außenstrahler: Wie viel Lichtstrom (Lumen) ist für Fassadenstrahler und Erdspießstrahler optimal?

Um zwar eine umfassende Helligkeit zu bieten, aber dennoch im Garten sitzende Gäste nicht zu blenden, ist es wichtig, auf den optimalen Lichtstrom zu achten. Grundsätzlich sollten Außenleuchten eine Helligkeit von 400 bis 600 Lumen besitzen. Wer beispielsweise einen Gartenweg oder den Bereich rund um den Hauseingang ausleuchten möchte, der sollte auf bis zu 1.000 Lumen setzen. So richtig taghell wird es mit Außenstrahlern, die mehr als 4.000 Lumen haben.

Bezüglich der Außenstrahler auf die richtige Schutzart setzen

Neben dem optimalen Lichtstrom gilt es, die Außenstrahler so zu wählen, dass sie vor Außennässe geschützt ist. Aussagekräftig ist die sogenannte Schutzart, wobei für Fassadenstrahler IP44 genau richtig ist. Bei Erdstrahlern sollten Gartenbesitzer zur Schutzart IP67 greifen, denn das bedeutet, dass die Leuchten staubdicht sind und vor Untertauchen geschützt sind.

Fassadenstrahler richtig montieren und mittels Fassadenstrahler die gewünschte Stimmung erzeugen

Damit Fassadenstrahler ein gemütliches Licht zaubern können, müssen sie gut, sicher und vor allem richtig montiert werden. Die Montagehöhe sollte bei mindestens 1,80 Meter liegen. Dübel und Schrauben zum Anbringen sollten rostfrei gewählt werden und in jedem Fall groß genug sein, um das Gewicht des jeweiligen Fassadenstrahlers auch bei Wind und Wetter gut und sicher halten zu können.

Als Leuchtkörper empfehlen sich entblendete Modelle, denn nur so ist gewährleistet, dass Personen nicht geblendet werden. Warmes gelbliches Licht aus der Glühbirne macht die Atmosphäre nicht nur gemütlicher, sondern hilft angeblich auch dabei, Gelsen und sonstiges Ungeziefer vom Beisammensein an der Fassade abzuhalten.

Fassadenstrahler und Erdspießstrahler machen jeden Bereich rund um Haus und Garten zu einem sicheren und gemütlichen Ort

Mit der optimal gewählten Außenbeleuchtung in Form von Fassadenstrahlern und/oder Erdspießstrahlern wird jeder Bereich rund um das Haus und den Garten zu einem sicheren und gemütlichen Ort für entspannte Outdoorveranstaltungen in lauen Sommernächten.

Ähnliche Beiträge

Brennesseljauche unverdünnt anwenden: Eine gute Idee?

HausMagazin Redaktion

Die Terrasse das ganze Jahr über nutzen: Tipps für eine vielseitige Außenfläche

HausMagazin Redaktion

Mikrobewässerung im Garten: Von welchen Vorteilen lässt sich profitieren?

HausMagazin Redaktion