Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HAUSmagazin 2016

trollierte Wohnungslüftung. Die sorgt für einen zugfreien Austausch der Luft. Bes- sere Anlagen haben eine Wärmerückge- winnung eingebaut. So wird bis zu 90 Pro- zent der Wärmeenergie der Abluft genutzt, um die frische Außenluft vorzuwärmen. Der Staubsauger im Keller Neben der Feuchtigkeit schmälern auch Gerüche und Staub das Wohlbefinden. Moderne Staubsauger verfügen zwar über ein Filtersystem, dennoch blasen sie ihre Abluft in den Raum, der gerade gereinigt wird. Mikroben, Pilzsporen und feinster Staub fliegen durch die Luft und sammeln sich am Ende wieder im Raum. Anders bei einer zentralen Staubsauganlage. Dort ist das zentrale Gerät im Keller oder in der Garage montiert. Rohrleitungen führen zu den einzelnen Etagen im Haus. Über soge- nannte Saugsteckdosen wird der eigentli- che Saugschlauch mit dem Gerät verbun- den. Die Abluft gelangt ins Freie, der Staub wird in einem Auffangbehälter gesammelt. Die Raumluft bleibt sauber und besonders beim Treppenreinigen macht es sich an- genehm bemerkbar, dass kein schweres Gerät mitgeschleppt werden muss. ■ Um den Energiebedarf zu senken, werden Gebäude immer besser gedämmt. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) setzt dafür Mindestanforderungen fest. Wer- den bei der Dämmung nicht alle Aspekte beachtet, kann dies schnell zu Gebäude- schäden führen und die Gesundheit der Bewohner beeinträchtigen. Außenwände und das Dach werden im- mer besser gedämmt. Die Fenster und Türen werden möglichst luftdicht konstru- iert. Das spart Heizenergie. Die Kehrseite: Weil der Luftaustausch fast zum Erliegen kommt, bildet sich rasch Schimmel im hochgedämmten Haus. Der entsteht, weil die Feuchtigkeit der Luft im gedämmten Haus immer mehr zunimmt. Wasserdampf, der zum Beispiel durch Kochen, Atmen und Duschen entsteht, nimmt die Luft bis zu einem gewissen Grad auf. Je wärmer die Luft ist, desto mehr Feuchtigkeit kann sie aufnehmen. In Bodennähe, an Außen- wänden oder an so genannten Kältebrü- cken kommt es dann rasch zu Schimmel- befall, denn an diesen Stellen kondensiert das in der Luft enthaltende Wasser. Dann entsteht ein idealer Nährboden für Schim- mel. Abhilfe schafft eine sogenannte kon- Kontrollierte Wohnraumlüftung und Zentralstaubsauger Komfort schafft gutes Klima Oben links: Eine Wohn- raumlüftung kann auch nachträglich im Gebäude installiert werden. Oben rechts: Ein Zentral- staubsauger erleichtert deutlich die Hausarbeit. Foto:Fawas Foto:Maincor Ventilumlenkstück mit Tellerventil Ventilumlenkstück mit Tellerventil Ventilumlenkstück mit Tellerventil Ventilumlenkstück mit Tellerventil Lüftungsrohr Verteilerkästen InfoPipe Lüftungsgerät Außenwand- haube HAUSmagazin 13 KLIMA

Seitenübersicht